Wie der menschliche Körper gemacht ist

Um diese göttliche Rolle erfüllen zu können, muss der menschliche Körper eine Struktur haben, die eine Art Kontinuität zwischen der schwereren Materie und dem himmlischen Geist garantieren kann. Dafür ist es undenkbar, dass unser Körper nur allein der physische Körper ist, Studienobjekt unserer Ärzte. Er ist viel komplexer und wenn er auch eine untrennbare Einheit darstellt, kann man ihn in sieben umfassende Körpereinheiten einteilen, um ihn begreifen zu können. Davon gehören vier zur Inkarnation und sind also sterblich, während die anderen drei unserer Seele angehören, jener Teil von uns, der die Zeit überdauert. Im sechsten Teil der „Reise ins Schicksal“versuchen wir, die wunderbare Komplexität des menschlichen Körpers zu begreifen, und zwar in einer völlig neuen und erweiterten Weise gegenüber dem üblichen Verständnis, das wir davon haben.