Roberta Rio

Wer ist Roberta Rio
Chi è Roberta Rio (versione in lingua italiana)

Österreicherin mit italienischen Wurzeln. Sie ist promovierte Historikerin, Tänzerin, Buchautorin, Seminarleiterin sowie Gastdozentin an verschiedenen Universitäten Europas zu den Themen Physik des dritten Jahrtausends, Sexualität, Sakraler Tanz und Körperlichkeit.
Doktortitel in Geschichte. Entwicklerin der patentrechtlich geschützte Methode “Sacred Dance by Roberta Rio (Trademark)” VIDEO und Mitentwicklerin – zusammen mit Herrn Dr.Ing. Francesco Alessandrini – der historisch-intuitiven Methode - VIDEO und des Weges des Körpers.

Sie ist spezialisiert auf Paläografie, Archivistik und Urkundenlehre und ist Mitglied des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands.

Von 2000 bis 2006 beschäftigt sie sich intensiv mit den tantrischen und taoistischen Lehren, von denen sie sich abwendet, aufgrund einiger inhaltlicher Aspekte und einiger Methoden, mit denen obengenannte Disziplinen im Westen gelehrt werden.

Sie führt komparative und interdisziplinäre Studien durch und vereint dabei theoretische Suche und praktische Anwendung. Das Ergebnis sind zahlreiche Entdeckungen und Neueinschätzungen des Körpers, des Tanzes, der Musik, der Weiblichkeit und der Sexualität.

Sie hält Seminare, Workshops und Vorträge in verschiedenen Universitäten (Wien, Linz, Innsbruck, Glasgow, Athen, Oldenburg, Mailand, Bologna etc.) und europäischen Institutionen und ist Autorin vieler Bücher und Artikel.
The machine. The bridge between science and the Beyond ist ihr neuestes Buch (2017).

Letzte veröffentlichte Bücher - ausführliche Liste
2016:„Sakraler Sex. Der Weg des Körpers“ und “The Path of the Body
2015: “Ars Erotica oder Scientia Sexualis?”, Bautz Verlag
“Alte Symbole in neuen Formen und wieder entdeckten Bedeutungen. Die Triskele”, Bautz Verlag
2012: “Das geheimnisvolle Ritual bewahrt im Diskus von Phaestos und dem Kernos von Malia”, London / GB – Es ist auch auf englisch, italienisch und neugriechisch veröffentlicht worden.
“Handbook on Cross–Cultural Communication”, Bologna / I
2011: “New Light on Phaistos Disc”, London / GB

Roberta Rio lebt in Österreich.

What People say | Dicono di Lei

Aktuelle Termine ausführlich | Date attuali informazioni complete


Seminare zum Thema Sexualität und Körperlichkeit

Publikationen

Vorträge

Lehraufträge an Universitäten und Institutionen

Referenzen

Interviews | Press

Videos

Fotos


Kontakt: info@riobeyondborders.org



Seminare zu den Themen Sexualität und Körperlichkeit

Für Frauen:

Seminarreihe “Das Erwachen der Weiblichkeit”
Eine Wiederentdeckung verlorengegangenen Wissens und dessen Anpassung an die heutige Zeit geben den Frauen die Möglichkeit ihre wahre Natur zu verstehen und glücklich zu sein.
Mehr lesen…
***Diese Reise in die Weiblichkeit ist in verschiedenen Modulen gegliedert, welche in keiner bestimmten Reinfolge besucht werden müssen sondern auch einzeln belegt werden können

Modul: Das Erwachen der Körperlichkeit
Das Annehmen des eigenen Körpers, als Ausgangpunkt einer authentischen, „ körperlichen“ – also nicht vom rationalen Denken beeinflussten – Spiritualität
Mehr lesen…

Modul: Weibliche Sexualität
Energie, Sexualität, Selbstheilung… dem Leben „Ja“ sagen
Mehr lesen

Modul: Die alchemistische Kraft des Menstruationszyklus
Die zyklische Natur unseres Körpers annehmen und die tiefe Bedeutung der Menstruation, jenseits aller Tabus, neu entdecken.
Mehr lesen…

Modul: Töchter der Kufperfrau
Eine Reise durch die Mythologie auf der Suche nach den Göttinnen, für ein Verständnis der Weiblichkeit auf emotionaler Ebene
Mehr lesen…

Modul: Dancing Duality
Entdecke tanzend deine weiblichen und männlichen Energien. Eine Reise durch den Körper und die Bewegung um mit Deinem tiefsten Selbst in Kontakt zu treten. Finde Deine Bewegung, Deinen persönlichen Rhythmus und die Freude, in Deinem Körper zu leben
Mehr lesen…

Für Frauen & Männer

Das Erwachen der Körperlichkeit
Das Annehmen des eigenen Körpers, als Ausgangpunkt einer authentischen, „ körperlichen“ – also nicht vom rationalen Denken beeinflussten – Spiritualität
Mehr lesen…

Dancing Duality
Entdecke tanzend deine weiblichen und männlichen Energien. Eine Reise durch den Körper und die Bewegung um mit Deinem tiefsten Selbst in Kontakt zu treten. Finde Deine Bewegung, Deinen persönlichen Rhythmus und die Freude, in Deinem Körper zu leben
Mehr lesen…

Für Paare:

Sakraler Sex
Ein erfahrungszentriertes Seminar für Paare, welche ihre Sexualität mit Liebe und Spiritualität verbinden und eine glückliche erfüllte Paarbeziehung erleben möchten
Mehr lesen…

***Der Titel „Sakraler Sex“ wurde in Anlehnung an das gleichnamige Buch von Roberta Rio (Sakraler Sex. Der Weg des Körpers), dessen Lektüre eine gute Vorbereitung für die Seminarinhalte darstellt, gewählt.

Aktuelle

Termine

 
Publikationen

2017:

Buch, Neues Licht auf den Fall Majorana
The machine. The bridge between science and the Beyond, Ilmiolibro Verlag

Artikel, Die Ideenlehre und der Entstehungsprozess der Gedanken

Artikel, Genius Loci – Geist des Ortes

2016:

Buch, The Path of the Body, Bautz Verlag

Buch, “Sakraler Sex. Der Weg des Körpers“, Bautz Verlag

2013:

Buch, “Ars Erotica oder Scientia Sexualis?“, Bautz Verlag

EBook

Buch, “Alte Symbole in neuen Formen und wieder entdeckten Bedeutungen. Die Triskele” Bautz Verlag

Buch, “Handbook on Cross-Cultural Communication

2012:

Buch “Körperlichkeit und interkulturelle Kommunikation. Eine neue Definition von Körpersprache

Buch “Das geheimnisvolle Ritual bewahrt im Diskus von Phaestos und dem Kernos von Malia“, Verlag AuthorHouse, London / GB

Buch “Il Rito Misterioso racchiuso nel Disco di Festo e nella Pietra di Kernos“, Verlag AuthorHouse, London / GB

Buch “Η ΜΥΣΤΗΡΙΩΔΗΣ ΤΕΛΕΤΗ ΠΟΥ ΣΥΜΠΕΡΙΛΑΜΒΑΝΕΤΑΙ ΣΤΟ ΔΙΣΚΟ ΤΗΣ ΦΑΙΣΤΟΥ ΚΑΙ ΣΤΟN ΚΕΡΝΟ ΤΩΝ ΜΑΛΙΩΝ“, Verlag AuthorHouse, London / GB

Buch “The Mysterious Ritual enclosed in the Phaistos Disc and the Kernos Stone“, Verlag AuthorHouse, London / GB

2011:

Buch “New Light on Phaistos Disc“, Verlag AuthorHouse, London / GB

2006:

Buch “Don Chisciotte era una donna”, deutscher Titel: “Don Quijote war eine Frau”, Verlag Senaus, Udine / I

2006:

Artikel “Micro-macro cosmo. Al di là degli opposti”, deutscher Titel: “Mikro- und Makrokosmos: Jenseits der Gegensätze”, Zeitschrift Mitteleuropa, Udine / I

2005:

Buch “Il risveglio del femminile. Per una nuova visione”, deutscher Titel: “Das Erwachen der Weiblichkeit”, Verlag KappaVu, Udine / I

2004:

Buch “La prostituzione sacra”, deutscher Titel: “Die heilige Prostitution”, Verlag Multiversum, Meran / I


Vorträge

2016:

Sakraler Sex. Der Weg des Körpers - Physiocircle, Villach (Ö)

Der Weg des Körpers. Die Verbundenheit von Körper und Erde – Sonnentor, Klagenfurt (Ö)

Der Weg des Körpers. Selbstliebe und Sexualität - Bibliothek Hans Glauber, Toblach /Südtirol (I)
————————————————————–
Sigtuna, Schweden, SSE EUROPE 2016 – Society for Scientific Exploration, LIFE and MIND – Scientific Challenges, 13.-15. Oktober 2016
The process of thought forming and the mechanic of intuition
————————————————————–

Die verlorene Seite des Menschseins: Körper & Intuition

Der Weg des Körpers, Kulturverein Bahnhof Andelsbuch/ A

Auf der Suche nach der wahren Geschichte der Menschheit, Rapunzel – Legau / D

2015:

Der Weg des Körpers“, Erwachsenenbildung der ref. Kirche Gais (AR/Schweiz)

2014:

Flamenco: eine Geschichte der Begegnung“, Lions Club Villach (A) | Oberallgäuer Künstlerbühne (D)

2013:

Cross Cultural Communication“, Mailand, Bologna, Ravenna Modena / I

Ars Erotica oder Scientia Sexualis?“, Universitaet Innsbruck/ A

Flamenco: eine Geschichte der Begegnung“, Bibliothek Toblach (I) | Bibliothek Schlanders (I) | Kunst Raum Villach (A) | Frau in der Wirtschaft Villach

2012:

Neues Licht auf den Diskus von Phaestos. Die Wiederentdeckung eines antiken Rituals“, 16. Weltsymposium der mediterranen Archäologie (SOMA), Florenz / I

2011:

Die Anwendung der historisch-intuitiven Methode in der Entschlüsselung des Diskus von Phaestos“, 4. Jahreskonferenz der schottischen Gruppe der theoretischen Archäologie (STAG), Universität von Glasgow / GB

Neues Licht auf den Diskus von Phaestos“, 9. Internationale Jahreskonferenz zur Geschichte (ATINER), Athen / GR

“Erfolgreiche Kommunikation – Wie unsere Sprache unseren Erfolg beeinflusst” (Moderation), Klagenfurt / A

2010:

“Visionen entwickeln und Zukunft gestalten”, Wolfsberg / A

2005:

“Mann sein, Frau sein: den Unterschied umarmen”, Cavalese / I

“Harmonisierungsprozesse Arbeit-Familie”, Ausbildungszentrum AGORÀ, Verona / I

“Brücken zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen bauen, innerhalb und außerhalb von uns”, Ecolnet-Verein, Bozen / I

“Die kultische Tänzerinnen. Der Körper als kulturelles Kommunikationsmittel”, Archäologisches Museum, Bozen / I

2004:

“Heilige Symbole in den Märchen”, Grafikinstitut Artigianelli, Trento / I

“Der verzauberte Wald oder die Reise in den Wald der Symbolik über den Weg der Transformation”, Museen von Ronzone / I

“Die männliche und weibliche Kooperation: eine antike Herausforderung für neue Zeiten”, Udine / I

“Mann sein, Frau sein: den Unterschied umarmen”, Tagung “Der Orient trifft den Okzident für eine neue Kultur des Friedens”, Assisi / I

“Mutter Erde. Riten und Mythen des großen Mysteriums des Lebens”, Umweltreferat, Dro / I

2001:

“Siebdruck aus Mitteleuropa”, Meran / I

1996:

“Der verkörperte Teufel. Weiblichkeit, Mutterschaft und Ehebruch im Mittelalter” sowie “Im Pilgersack. Wege des Vertrauens und des kulturellen Vergleiches”, Valvasone / I


Lehraufträge an Universitäten und Institutionen

MCI Management Center Innsbruck / A

“Physicality and Intercultural Communication“

Johannes Kepler Universität Linz / A

Zentrum für Soziale und Interkulturelle Kompetenz – LVA “Ausgewählte Aspekte der Sozialen und Interkulturellen Kompetenz”

Der „Raum“ in den Kulturwissenschaften

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg / D, “Digital & Grenzenlos” (C3L)

“Der Körper als Ressource im internationalen Kontext: “POSITIO”nierung bzw. Aktivierung der individuellen Haltung”

“Wie bewege ich mich auf unbekanntem Terrain?”

“CON-TATTO” / Kontakt – mit Taktsinn: Sich mit Fingerspitzengefühl bzw. “Digital” (Digitus->Finger) im internationalen Kontext bewegen”

Alpen Adria Universität Klagenfurt / A

Internationale Kulturvermittlung – Unterschiedliche Arbeitsweisen in unterschiedlichen Kulturen” (IW)

Entdecke tanzend Deiner weiblichen und männlichen Energien – Freier Tanz & kreative Bewegung

Schloss Puchberg, Schloss Albeck, Schloss Goldrain, Haus der Familie, Gea Akademie, Volksmusikakademie Lesachtal, Oberallgäuer Künstlerbühne, FMZ, usw.

Hebammenzentrum “Eviana”, Bozen / I

Frauengesundheitszentrum, Villach / A

Tanz für Schwangere

Regionales Ausbildungszentrum für Allgemeinmedizin, Friaul / I

Masterlehrgang Sexualforschung mit Zuerkennung von ECM-Punkten

“Tantra. Ausgleichstechniken zwischen körperlicher Selbsterfahrung und energetischer Transformation”

Weitere Seminare | Kurse | Workshops | Vorträge