Sakraler Sex. Der Weg des Körpers

Buch von Roberta Rio – Österreich – 2016

Spricht man über den Körper, so muss man auch über dessen primäre Ausdrucksform, die Sexualität, sprechen. Dazu muss man sich allerdings von Tabus, Denkschemata, Vorurteilen, Irrglauben und falschen Gewohnheiten befreien, welche in den letzten tausend Jahren westlicher Geschichte dem Körper und der Sexualität ihren Wert genommen haben. Dies fand auf zwei entgegengesetzten Ebenen statt: einerseits über den Versuch des Versteckens, Verschweigens, der Geringschätzung oder des Auferlegens von Verboten. Andererseits wurde – und wird – die Sexualität in unausgewogenem Maße zur Schau gestellt bzw. praktiziert. In der Vergangenheit hingegen war man sich ihres fundamentalen Stellenwerts im Leben des Menschen sehr wohl bewusst und in vielen kulturellen und religiösen Kontexten wurde sie als heilig angesehen, fähig die materielle mit der spirituellen Dimension in Einklang zu bringen. In ihrem neuen Buch “Sakraler Sex. Der Weg des Körpers” klärt uns Roberta Rio diesbezüglich auf. Es wird einerseits eine Übersicht über die Rolle der Sexualität und gleichzeitig ein Beitrag zur Aufwertung der Körperlichkeit und der materiellen Ebene geliefert. Rio gibt Hinweise, wie die beschriebene historische Perspektive und das antike Wissen verwendet werden können, indem beide an die Bedürfnisse unserer Epoche angepasst werden.
Bei der Lektüre dieses Buches wird Ihnen die Möglichkeit eines ausgewogenen und ungezwungenen Zugangs zur Sexualität bewusst werden.

Flyer

Für praxisorientierte LeserInnen
Für praxisorientierte Leserinnen bietet Roberta Rio Seminare zum Thema Sexualität und Körperlichkeit an