Das Bedürfnis zu erkennen

Zu erkennen bedeutet einen Teil von uns selbst und der Schöpfung, die uns umgibt zu enthüllen. Es bedeutet nur zum Teil, etwas dem bewussten Verstand zuzuführen. Die Intuition, zum Beispiel, ist eine nicht immer logische Form der Erkenntnis, doch unendlich mächtiger als jene, die den deduktiven Prozessen des Verstandes entspringt. Unendlich weitreichender und wichtiger ist es, durch Erfahrung zu erkennen, was so viel bedeutet, wie den Körper und der ihm innewohnenden Seele alles verstehen zu lassen, was in der physischen Welt erlebt wird.

Neue Dinge kennenzulernen oder die Kenntnis über einige alte Dinge zu verändern, bringt unsere Seele auf ihrem Weg weiter. Zu erkennen ist also ein vorrangiges Bedürfnis unserer Evolution.